menu close menu

Die Balance in Betrieben beginnt in uns selbst

In der Zeitqualität, in der wir leben ist viel dem Wandel unterworfen – ein Paradigmenwechsel klopft in jedem Bereich an die Tür.

Ich habe mich dazu entschieden, dem Gesundheitswesen einen frischen Wind zu verleihen, was natürlich auch einen gesunden Arbeitsplatz beinhaltet.

Mein Ansinnen ist, die Menschen für neue Perspektiven zu motivieren und sie im Herzen zu berühren, denn da sind wir weit mehr, was sich unserer Vorstellungswelt entzieht.

So stellt sich die Frage:

  • Inwieweit bewegen wir uns selbst in einer bewegten Zeit?
  • Inwieweit können wir über uns selbst hinauswachsen in einer sich stets expandierenden Welt.
  • Was trägt uns im Innern – was trägt einen Betrieb im Innern?
  • Bzw im umgekehrten Sinn: Welche Vorgehensweisen sind einem Betrieb nicht mehr zuträglich?

Der erste Schritt ist die Entscheidung, sich selbst zu reflektieren und die Wahrnehmung zu verfeinern. Denn nur wer sich selbst verändert, ändert die Welt, indem man eine wunderbare Energie in den Raum gibt. Jetzt geht es um win win Begegnungen. Missbrauchmuster jeglicher Couleur haben ausgedient. Na, konnte ich Sie neugierig machen, auf die Reise zu gehen, neue Horizonte zu erobern?

                                                                                   

                                                                                   am

        im                        „Dorfladl“ in Mietenkam bei Grassau

bitte anmelden            buero@uhd-rosenheim.de

                                                                               Tel: 08031 – 2373766 (Die u. Fr 9.00-13.00)

     Ausgleich            15.- €  /  für UHD- Mitglieder 10.- €

Das Leben strebt stets einem  Ausgleich entgegen – ein Naturgesetz

 

 

 

 

 

 

30-05-17 | 0 comments | in Aktuelles

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

vier × fünf =

*

Trauma verarbeiten

Eine seelische Erschütterung verarbeiten

Signale des Körpers erkennen

Die Sprache der Symptome erkennen

Sterben in Anmut

Klärungsarbeit im Vorfeld